Nightmages
zeichnen und malen lernen

Navi

Kopf und Gesicht zeichnen lernen


Den Kopf und die Kopfform zeichnen

Als Grundform des Kopfes eignet sich eine ovale Kugel, die man mit einer Längslinien und einigen Querlinien versieht um die Proportionen des Gesichtes einzuteilen. So kann man sehen, dass die Ohren oben auf gleicher Linie mit den Augen abschließen. Wohingegen unten die Ohren in der Höhe der Nase abschließen. 

Kopfform zeichnenGesicht zeichnen

Mit der Querachse und Längsachse kann man auch sehr gut den Winkel des Kopfes nebst Gesichts einteilen.

Kopf und Gesicht von der Seite zeichnenNach oben und unten geneigten Kopf und Gesicht zeichnen

Dabei fängt man bestenfalls mit einer schmalen ovalen Form an und zeichnet in diese Kinn, Stirn und Nase als Ausprägung. Geübtere können gleich mit Kinn, Nase, Stirn anfangen und den Kopf dann im Oval nach hinten weiter zeichnen.


Gesicht zeichnen - Augen, Nase, Ohren und Mund zeichnen:

Angefangen beim rechten Auge, entsteht Schritt für Schritt ein Frauenkopf, welcher anschließend mit einer Wischtechnik schattiert wird. Mit HB Bleistift gezeichnet.

Die Augen zeichnen ist ganz leicht, auch die verschiedenen Winkel stellen kein großes Problem dar. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Ausdruckskraft des Gesichtes und sollten daher sorgfältig dargestellt sein. Mit einem schmalen Oval wird zuerst die Form des Auges gebildet und anschließend ein Kreis für Iris und darin ein Kreis für die Pupille gezeichnet.

Wimpern zeichnen

Auge zeichnen (Foto von Pixelio.de):

 Auge zeichnen

Bleistiftskizze des Auges:

Bleistiftzeichnung Auge

Die Nase zeichnen macht den Charakter eines Gesichtes aus und ist ebenfalls leicht zu zeichnen. Ob groß, ob klein, ob lang, ob kurz: die Nase verrät viel über ihren Besitzer. Nasenspitze und Nasenflügel sind dabei die prägsamsten Elemente einer Nase.

Der Nasenrücken kann allerdings, z.B. durch einen Bruch, einen Höcker haben. Anhand einer Nase kann man viel ablesen, Nasen haben Charakter - sie sind das auffälligste und daher wichtigste Element im Gesicht.

Den Mund zeichnen zeigt am deutlichsten die Emotionen eines Menschen und kann nauf so unterschiedliche Weise gezeichnet werden: volle Lippen oder schmale oder oder oder. Die Grundform des Mundes ist dabei ein mehr oder weniger schmales Oval (abhängig vom Mund - pralle Lippen wirken beispielsweise sinnlicher als schmale).

Die Ohren sind zwar meistens, wegen der Haare nicht sichtbar, aber bei einer Kurzhaarfrisur unverzichtbar. Der obere Teil ist in etwa in gleicher Höhe mit den Augen, der Untere etwa wie die Nasenspitze. Allgemein sind sie schräg in Richtung Gesicht gerichtet.

Augen zeichnen, von vorn und von der Seite

Das rechte Bildbeispiel oben zeigt an wie die Pupille des Auges wandert, wenn der Mensch nach oben, nach unten oder seitlich guckt.

Mund zeichnen

Mundform zeichnen

Wie weit der Mund geöffnet ist, kann man mit einer Längs- und Querachse vorab bestimmen.

Mund zeichnenMund zeichnen

Die Form des Mundes lässt sich mit einem doppelten Zacken ebenfalls vorab nehmen. Die Querlinie bestimmt dabei die Länge des Mundes.


Portraits zeichnen - Tipps und Tricks

Wie anfangen

Mit einem Oval und Längslinien wie Querlinien kann man sich die Form und Verteilung von Augen, Nase, Mund und Ohren bereits in der Grundskizze vorab festlegen (siehe auch Tipps ganz oben auf dieser Seite).

Mit einem Raster kann man zusätzliche Einteilungen vornehmen. Generell sollten diese Hilfslinien nicht zu dick gezeichnet werden, damit man hinterher keine Schwierigkeiten bekommt diese wieder zu entfernen.

Schritt für Schritt herantasten

Hat man seine grobe Aufteilung mittels Hilfslinien erstellt, kann man sich Schritt für Schritt herantasten. Ob man nun bei den Augen, der Nase oder dem Mund anfängt, ist jedem selbst überlassen. Es gibt keine klaren Regeln für eine Reihenfolge.

Meistens gehen erfahrene Zeichner da nach Gewohnheit vor oder fangen eher bei Nase und Augen an, da dies bereits einen Großteil des Gesichts ausmacht und ein Gesicht auch am stärksten prägt.

Zu alt oder zu jung?

Es heißt zwar immer, Zeichner/ Maler neigen dazu einen jünger aussehen zu lassen als man wirklich ist (durch das Weglassen oder zu zaghaftes Zeichnen von Falten), aber dies kann auch ins Gegenteil umschlagen. Daher sollte man es vermeiden zu viele Falten zu zeichnen und diese nicht so stark betonen.

Eine Person oder Körper(-teil) kann schnell zu jung, aber auch schnell zu alt aussehen. Das richtige Mittelmaß zu finden ist nicht so leicht. Aber eine junge Person kann man zeichnerisch leichter älter machen als umgekehrt.


Selbstportraits und Selbstbildnis zeichnen

Als Hilfsmittel werden für Selbstportraits gerne Spiegel genommen - dabei ist die Ansicht meist frontal von vorne nicht grade günstig.

Eine seitliche Ansicht, wie bei einem Foto, ist wesentlich leichter zu zeichnen. Generell ist es einfacher erst einmal von einem Foto abzuzeichnen. Lebende Originale haben immer so die dumme Angewohnheit ihre Position zu verändern, sich zu bewegen, das Gesicht zu verziehen etc. Es ist sicher nicht leicht die ganze Zeit still zu halten, aber für einen Zeichner, der noch nicht so viel Erfahrung hat, ist es dann natürlich umso schwerer.

Andere zu zeichnen ist schwer genug, sich selbst mittels Spiegel zeichnen zu wollen noch viel schwerer. Spiegel haben zudem den Nachteil, dass man dann immer anders wieder hinein guckt - ein Foto verändert sich nicht.

Wer mehr Erfahrung beim zeichnen von Portraits hat, sollte auch nicht unbedingt als erstes "lebendes" Objekt das eigene Spiegelbild, sondern lieber einen Bekannten oder Verwandten porträtieren. Diese bemühen sich zumindest sich so wenig wie möglich zu bewegen - die Unterschiede sind also geringer als bei einem Spiegelbild.

Weitere Seiten

Nach oben

Informationen und Neues

Infos

14. März 2014

Anlässlich des 10 jährigen Seitenjubiläums startet ein Zeichenwettbewerb. Mehr...

16. Dez. 2013

Endlich konnte ich das Kapitel Plakat Gestaltung vervollständigen, sodass Ihr nun auch Anwendungs- beispiele bekommt.

26. Nov. 2013

Diese Seite ist umgezogen! Von einem Hoster zum anderen. Aus diesem Grunde kann es vorkommen, dass an einigen Stellen Bilder (noch) nicht richtig angezeigt werden. Aber ich arbeite daran.

Und ich habe einige Bilder von Markern hinzugefügt, damit klar wird worum es sich bei mit Markern kolorieren eigentlich handelt.